2. Aufbau

Wie ist Contao aufgebaut, welches Konzept steht dahinter? Bevor wir anfangen zu arbeiten, müssen wir ein paar grundsätzliche Fragen klären. Wir wir werden in diesem Kurs viel von Seiten, Artikel und Inhaltselementen sprechen. Wie ist der Zusammenhang zwischen Seiten, Artikel und Inhalten zu verstehen?

Konzept
Konzept: Seitenlayout, Artikel, Elemente

Wir werden in diesem Kurs immer wieder verschieden Fachbegriffe nennen, wie z.B. Seiten, Artikel, Elemente, Module, Seitenlayout, Frontend, Backend.

Um Contao zu verstehen, müssen Sie sich folgendes einprägen: Es gibt eine Seitenstruktur (Seitenbaum hier in der Grafik blau). Mit der Seitenstruktur werden neue Seiten angelegt. Das Seitenlayout bestimmt im Wesentlichen das Aussehen. Die Inhalte werden in den Artikeln (grün) verwaltet. Ein Artikel besteht aus einem oder mehrere Elementen (hellgrau). Ich schreibe diese Zeile z.B. in einem Textelement. Um einen Text anzupassen, geht man also in den entsprechenden Artikel einer Seite und bearbeitet das dazugehörige Element. Es gibt Text-Elemente, Bild-Elemente, Galerien, Module, Formulare - das sind alles Beispiele für Inhaltselemente.

Genug der Theorie - wir steigen gleich mit einem Praxisbeispiel ein. Sie haben soeben von Ihrem Boss den Auftrag erhalten, eine Texpassage in Contao anzupassen...

Contao besteht im Wesentlichen aus Seiten, Artikeln und Elementen. Das Seitenlayout bestimmt das Aussehen z.B. ein zweispaltige Seite, eine Seite mit drei Spalten usw. Die Inhaltselemente wie z.B. Bild oder Text werden jeweils von sog. Artikeln umschlossen. Mit dem Artikel kann man definieren, wo die Inhaltselemente publiziert werden - z.B. in der Hauptspalte oder in der rechten Spalte usw.